Facebook
YouTube
Booking
Gnackwatschn Tour Dates

Biografie:


Während der Heimatbegriff in der Politik nicht selten in den Schmutz gezogen wird, beweist die Pop-Musik stets aufs Neue, dass ein Lokalkolorit völkerverbindend wirken kann. Bestes heimisches Beispiel hierfür ist das Genre der VolXmusik, und darin einer ihrer quirligsten Vertreter: Gnackwatschn aus dem „grünen Herzen“ Österreichs.
„Die guate oite Zeit is leider vorbei“, heißt es in ihrer neuen Single, die am 1. August 2014 inklusive Video veröffentlicht wurde. In ihren drei Jahren Bestehungszeit haben Gnackwatschn wirklich eine gute Zeit erlebt, sei es der Sieg beim größten Bandwettbewerb Österreichs, dem Local Heroes, oder auf über hundert Konzerten u.a. im Vorprogramm von Fiddler's Green, The Locos, Russkaja, Alkbottle und Guadalajara in ganz Österreich, sowie 2012 vor abertausend frenetischen Besuchern am FM4 Frequency und am Steirerfestival am Red Bull Ring. Dass dabei die Regler nicht „stets auf der 11“ stehen müssen, um für Aufmerksamkeit zu sorgen, bewiesen die Buam als Straßenmusikanten im Zuge ihrer Akustik-Tour 2013 auch unplugged gekonnt.
Der jugendliche Elan der Herren wirkt animierend, das erkannte im Frühjahr 2013 auch eine der ältesten Großbrauereien der Steiermark: Puntigamer. Das Ziel war, gemeinsam mit der Facebook-Community einen Sommerhit zu schreiben. Aus über 300 Einsendungen wurden schließlich vier Strophen geschustert: "Jetzt is da Summer do". Auch dieses Lied wird neu auf iTunes und Amazon veröffentlicht.
Aber wie gesagt, die gute, alte Zeit ist vorbei. Nun blickt die Band in die Zukunft. Im Sommer 2014 sind Gnackwatschn wieder mit vielen Auftritten und einer Neuveröffentlichung da. Mit einem neuen Bandmitglied, Erwin Wonisch an der Posaune, wird das ursprüngliche Fünfergespann musikalisch und auch persönlich perfekt ergänzt.
„Guate Oite Zeit“ ist ein Vorbote für das für 2015 geplante zweite Album und zeigt ungefähr, in welche Richtung es musikalisch gehen soll. Was bei der irischen Tradition mit Vertretern wie Dropkick Murphys oder Flogging Molly bestens funktioniert, passt auch bei der österreichischen Folklore wie die Faust aufs Auge - oder "ins Gnack".

© 2015 Gnackwatschn